Über 20.000 Euro für das Hilfsprojekt "Eine Dosis Zukunft" gesammelt

500 Besucher, eine außergewöhnliche Location, das Placebo Impro-Theater mit Stargast Bernhard Hoëcker, Moderator Oliver Pauli und eine gute Stimmung – mehr brauchte es am 19. März nicht, um das Spendenkonto des Hilfsprojekts „Eine Dosis Zukunft“ aufzufüllen: Stolze 20.160 Euro sind bei der Spendengala am Abend des ersten Veranstaltungstages zum Westfälisch-lippischen Apothekertag in der Münsteraner Jovel Music Hall zusammengekommen.

„Damit haben wir insgesamt bereits über 270.000 Euro für das Hilfsprojekt 500 Besucher kamen zur WLAT-Spendengala zu Gunsten von „Eine Dosis Zukunft“ in die Jovel Music Hall. Fotos: AKWL/Münsterviewin den Slums von Kalkutta gesammelt“, freute sich Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, auf der Jovel-Bühne im Interview mit Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe und damit Repräsentantin des Kooperationspartnerst. „Bisher konnten wir fast 135.000 Kombi-Impfungen finanzieren und den Kindern damit einen Start in ein gesundes Leben ermöglichen“, so Overwiening. Zwei Euro kostet eine solche Kombi-Impfung, „daher lautet das Motto des Hilfsprojekts auch „Zwei Euro für ein Leben“, wie Weidemann erklärte.

Maßgeblichen Anteil am hervorragenden Spendenergebnis hatten am Gabriele Regina Overwiening (Kammerpräsidentin) und Katrin Weidemann (Vorstandsvorsitzende Kindernothilfe) nahmen die Spendenschecks von Detlev und Kornelia Jöcker sowie von Oliver Wackernagel (Noweda) über 3.000 und 4.000 Euro entgegen.Samstagabend einige Sponsoren und Unterstützer des Projektes: So hat der Münsteraner Kinderlieder-Star Detlev Jöcker – er hat in Deutschland mehr Tonträger verkauft als Robbie Williams – in Kooperation mit der Apothekerkammer eine CD mit Präventions-Kinderliedern aufgenommen, die in Apotheken in Westfalen-Lippe erhältlich ist. „Dadurch sind allein in den vergangenen sechs Monaten 2.000 Euro Erlös zusammengekommen“, sagte Jöcker bei der Scheckübergabe, „und diesen Betrag haben wir für den guten Zweck spontan auf 3.000 Euro erhöht.“ Gleiches galt für den pharmazeutischen Großhandel Noweda, welcher für den Vertrieb der CDs in die Apotheken verantwortlich zeichnet. Bei der Scheckübergabe hatte Oliver Wackernagel, Mitglied der Noweda Geschäftsleitung, anstelle der 2.000 Euro gleich 4.000 Euro für „Eine Dosis Zukunft“ im Gepäck. Den dritten Scheck das Abends übergaben Dirk Altfeld und Franz-Josef Gebker von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank: Stolze 5.000 Euro kamen dadurch zusätzlich auf das Spendenkonto.

Beste Unterhaltung der 500 Gäste garantierten das Placebo-Improtheater Gabriele Regina Overwiening (Kammerpräsidentin, rechts) und Katrin Weidemann (Vorstandsvorsitzende Kindernothilfe) freuten sich über die Spende der Deutschen Apotheker- und Ärztebank in Höhe von 5.000 Euro aus den Händen von Dirk Altfeld (links) und Franz-Josef Gebker.und als Stargast der Comedian Bernhard Hoëcker. Für Live-Musik vom Feinsten und gute Stimmung auf der Tanzfläche sorgte abschließend die siebenköpfige VIP-Entertainment-Band sowie die sich anschließende öffentliche 90er-Jahre Party, die bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Hier finden Sie alle
teilnehmenden Apotheken.

NAME DER BANK: Deutsche
Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE04 3006 0601 0901 1190 28

BIC: DAAEDEDDXXX

STICHWORT: Dosis Zukunft

ODER HIER ONLINE SPENDEN

Dank Ihrer Hilfe
konnten bereits
132.372 Kinder
geimpft werden.